Viewing 1 reply thread
  • Author
    Posts
    • #10973
      Michael R
      Participant

      Hallo zusammen, grüezi mitenand!

      Ich würde gerne – wie wahrscheinlich viele von uns – eine Testmigration von OTRS auf OTOBO durchführen. Nun frage ich mich, was mit dem Abruf von emails passiert, sobald die migrierte Test-Installation aktiv ist. Nach meinem Verständnis würden sowohl das alte OTRS als auch das neue OTOBO emails abrufen, sobald die daemons (wieder) laufen. Das ist nicht gut für den produktiven Betrieb, wenn OTOBO schneller zuschlägt ;)

      Würde es Sinn machen, die Einträge in der Tabelle «mail_accounts» vor der Migation manuell über die Admin-Oberfläche (AdminMailAccount) oder per sql auf valid_id «3=ungültig temporär»  zu setzen? Oder vielleicht könnte man eine valid_id «4711=nach Migration zu aktivieren» im Rahmen der Migration hart setzen? Vielleicht habt ihr so etwas bereits vorgesehen. Da ich noch keine Migration durchgeführt habe, weiss ich es nicht.

      Nach dem Aufbau der installierten OTOBO-Installation könnte man dann einen vielleicht vorher in OTRS angelegte Test-Account zum Testen aktivieren und im produktiven OTRS die übrigen Accounts wieder reaktivieren.

      Oder habt ihr einen anderen Vorschlag, um die Testinstallation in Teilen von der Aussenwelt abzuriegeln?

      In der Dokumentation habe ich leider nichts zu diesem Thema gefunden; entschuldigt, wenn ich es vielleicht an irgendeiner Stelle überlesen habe. Ich denke, dass das Thema von generellem Interesse sein könnte.

      Grüessli,
      Michael

    • #11046
      Heiko Zißner
      Participant

      Hallo Michael,

      ich habe bei uns schon einige Testmigrationen durchgeführt und es wie folgt gelöst:

      • Nach erfolgreicher Installation von OTOBO und vor Start der Migration habe ich den daemon gestoppt. Meine Tests liefen alle auf Basis der Docker-Version. Damit ist es dann recht einfach über

      cd /opt/otobo-docker

      sudo docker-compose stop daemon

      • Nach der Migration habe ich dann die Mail-Server Einstellung in der migrierten Version auf ungültige Werte gesetzt.
      • Anschließend konnte ich den daemon wieder starten, ohne dass zwei Systeme aus dem gleichen Postfach die Mails abholen.

      In der Migrations-Doku ist das Stoppen auch dargestellt, ohne jedoch näher auf das „Warum“ einzugehen.

      Gruß

      Heiko

Viewing 1 reply thread
  • You must be logged in to reply to this topic.