Viewing 2 reply threads
  • Author
    Posts
    • #10833
      Jan Eckhardt
      Participant

      Hallo,

      ich habe OTOBO auf meinem CentOS8 Stream aufgesetzt und erfolgreich installiert. Diese Installation befindet sich in Hyper-V auf einer eigenen VM mit vollem Remote-Zugang via SSH.

      Ich habe eine OTRS 6.030 Version, die ebenfalls in Hyper-V über eine VM aufgesetzt ist. Diese läuft auf CentOS8 (nicht Stream).

      Beide VMs laufen voll funktionsfähige Systeme.

      Beim Migrieren stoße ich jedoch auf folgenden Fehler bei Schritt 2/5:

      „Versucht eine Verbindung zur Datenbank herzustellen und Plausibilitätsprüfungen durchzuführen.

      Could not connect to the source database!“

      Die Daten für den Remotezugang auf mein laufendes OTRS (ohne aktive Sessions natürlich), wird zu 100% korrekt aus der Config.pm aus /opt/otrs/Kernel/ gelesen und automatisch in die Weboberfläche automatisch eingegeben. Allerdings bekomme ich es nicht hin, dass diese Überprüfung nicht instantan auf die oben ausgeschriebene Fehlermeldung stößt.

      Woran könnte das liegen? Ich möchte gerne in meiner Firma auf das OTOBO vom OTRS wechseln und langfristig auch mit OTOBO zusammenarbeiten.

       

      PS:
      Auf beiden Systemen benutze ich dasselbe Setup. Sprich, die Grundinstallation ist sehr ähnlich gewesen, denn ich nutze bspw. MariaDB mit MySQL.

      Liebe Grüße

      Jan

    • #10834
      Stefan Rother
      Keymaster

      Hallo Jan,

      wenn ich es richtig im Kopf habe, werden die Daten nicht automatisch ausgelesen aus OTRS. Grundsätzlich muss OTOBO berechtigt sein auf die OTRS Datenbank zuzugreifen.

      Ich würde als erstes testen, ob Du Zugriff auf die OTRS DB hast vom OTOBO Server:

      otobo server> mysql -hIPoderFQDN vomOTRS -uotrs -pxxxx otrs

      Ich denke das wird nicht der Fall sein. Wenn das stimmt, dann die Rechte vom MySQL OTRS Benutzer und Firewalls überprüfen.

      Schöne Grüße,

      Stefan

      Team OTOBO

    • #10963
      Jan Eckhardt
      Participant

      Danke für die Antwort! Ich entschuldige mich für die lange Wartezeit.

       

      Ich habe das Problem nun behoben. Es lang interessanterweise nicht ausschließlich an einem Rechteproblem, zumindest nicht mehr im Nachhinein.
      Das Rechteproblem konnte ich dadurch beheben, dass ich auf dem OTRS Server die Rechte vergeben habe wie folgt:

      Auf dem OTRS Server auf die MySQL zugreifen als OTRS user, sprich

      mysql -u otrs – p
      (Passworteingabe danach)

      Dann die Rechte setzten mit:

      GRANT ALL PRIVILEGES ON otrs.* TO ‚otrs’@’192.168.xxx.yyy‘ IDENTIFIED BY ‚MeinPasswort‘ WITH GRANT OPTION;

       

      Außerdem hat es sich herausgestellt, dass das „sshpass“ bei der Installation irgendeinen Fehler unterlief. Ich habe das tool abermals installiert.
      Außerdem ist es sehr wichtig, dass das alte OTRS System in einem aktiven „Wartungsmodus“ ist, wie in der Dokumentation angedeutet. Bei späterer Bearbeitung ist leider nicht ersichtlich geworden, dass dieser Wartungsmodus absolut notwendig war. Und da er nach einigen Stunden ausgelaufen war, konnte ich das System nicht vernünftig migrieren.

      Nachdem diese drei Fehlerquellen beseitigt waren, konnte das Migrationsscript ohne Probleme alle Punkte ausführen!

      Leider gibt das Migrationscript nicht sehr viel mehr Aufschluss über die Fehlermöglichkeiten, aber zum Schluss hat es geklappt.

       

      Vielen Dank!

       

      Gruß

      Jan

Viewing 2 reply threads
  • You must be logged in to reply to this topic.