Datenschutzhinweise zu den OTOBO Newslettern

Vielen Dank für Ihr Interesse an unseren E-Mail-Newslettern OTOBO Release News und OTOBO Community News!

Offenheit und Transparenz sind uns wichtig, deshalb möchten wir Sie hier umfassend über den Schutz Ihrer personenbezogenen Daten informieren.

Betreiber der Website und der Newsletter

Betreiber der Websites otobo.de / otobo.ch und der Newsletter ist die Rother OSS GmbH mit Sitz im niederbayerischen Leiblfing.

Nutzung und Weitergabe personenbezogener Daten

Ihre Daten werden ausschließlich für den Newsletterversand verwendet und zu diesem Zweck auch an einen externen Dienstleister weitergegeben. Das ist allerdings auch die einzige Ausnahme von unserem Grundsatz, Ihre personenbezogenen Daten nicht an Dritte weiterzugeben.

Newsletter-Dienstleister

Als Dienstleister für den Newsletter-Versand haben wir uns für das in Deutschland ansässige Unternehmen Rapidmail entschieden. Die Server dieses Dienstes werden ausschließlich in Deutschland betrieben. Das heißt, alle Daten werden in Deutschland gespeichert.

Warum der Versand durch einen externen Dienstleister?

Mit der Präsentation von OTOBO haben wir uns entschlossen, Interessenten und Nutzer in angemessener Form über Neuerungen und aktuelle Entwicklungen auf dem Laufenden halten zu wollen. Wir verstehen die Verbreitung von Informationen per E-Mail-Newsletter als wichtigen Schritt zur Bekanntmachung und Steigerung der Popularität von OTOBO und unseren Dienstleistungen rund um das Tool.

Um diesen Geschäftsbereich nachhaltig aufzubauen, haben wir verschiedene Newsletter-Anbieter evaluiert und uns letztlich für Rapidmail entschieden. Neben technischen Aspekten des Angebots stand das Thema Datensicherheit ganz oben auf unserer Liste.

Aus rechtlicher Sicht ist die Nutzung von Rapidmail für den Newsletterversand eine Übermittlung Ihrer personenbezogenen Daten. Durch die Wahl eines deutschen Anbieters, der für seinen Dienst ein Hochsicherheitsrechenzentrum in Deutschland nutzt, ist aus unserer Sicht ein angemessenes – tatsächlich sehr hohes –  Datenschutzniveau sichergestellt. Die Daten werden ausschließlich in Deutschland verarbeitet und genutzt. Natürlich haben wir einen Auftragsverarbeitungsvertrag mit Rapidmail abgeschlossen.

Rechtsgrundlage

Der Weitergabe und Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zum Zwecke des Newsletterversands sowie deren Auswertung zugunsten einer Optimierung unseres Angebotes haben Sie mit der Anmeldung zum Newsletter zugestimmt. Rechtsgrundlage für die Weitergabe und Verarbeitung der Daten ist also Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO.

Auswertung

Rapidmail bietet statistische Auswertungsmöglichkeiten von Nutzungsdaten an. Wir nutzen diese Funktionen, um gruppenbasiert Rückschlüsse auf die Relevanz der bereitgestellten Informationen für unsere Leser zu ziehen und unser Angebot möglichst zielgenau auf Ihre Erwartungen abzustimmen. Außerdem möchten wir durch das Tracking des Öffnungs- und Klickverhaltens sicherstellen, dass Abonnenten unsere Newsletter auch lesen (so erhalten Sie mit großer Wahrscheinlichkeit Inhalte, die Sie auch interessieren und wir können unsere Kosten für den Versand der kostenlosen Newsletter im Rahmen halten).

Ein Anschauen der Daten im Hinblick auf konkret eine Person erfolgt meist nur, wenn z.B. ein Fehler auftritt, eine Supportanfrage kam oder es ansonsten einen konkreten Anlass gibt.

Sonstige Hinweise

Wenn Sie in einer E-Mail auf den Link zur korrekten Darstellung der E-Mail im Browser klicken, landen Sie auf einer Website von Rapidmail. Dort wird u.a. das Web-Analyse-Tool Google Analytics eingesetzt. Auf die Nutzung des Tools an dieser Stelle haben wir keinen Einfluss und können auch nicht auf die erhobenen Daten zugreifen. Sie können das Tracking durch Google Analytics und andere Methoden z. B. durch Browser-Plugins verhindern – oder den Link nicht benutzen.

Beschreibung der Verarbeitung personenbezogener Daten

Beim Eintrag in die Newsletter-Liste erheben wir neben Ihrer E-Mail-Adresse auch Vor- und Nachname, um unsere E-Mails zu personalisieren. Außerdem wird die Adresse der Webseite aufgezeichnet, über die Sie den Newsletter abonniert haben.

Ihre E-Mail wird zunächst flüchtig beim Newsletter-Dienstleister gespeichert. Erst nach Ihrer Bestätigung durch Anklicken des Links in der Bestätigungs-E-Mail (Double Opt-in) wird Ihre E-Mail-Adresse dauerhaft in unserer Mailing-Liste gespeichert, bis Sie dort von Ihnen oder uns als Listenbetreiber gelöscht wird. Neben Ihrer E-Mail-Adresse wird im Rahmen der Eintragung in die Mailing-Liste auch das Datum der Eintragung sowie Ihre IP-Adresse gespeichert, um im Zweifelsfalle nachweisen zu können, dass kein unverlangter E-Mail-Versand erfolgt. Eine darüber hinausgehende Nutzung der IP-Adresse durch uns findet nicht statt.

Werbung

Eine Weitergabe von personenbezogenen Daten an Dritte für Zwecke von Werbung, Markt- oder Meinungsforschung findet nicht statt.

Wir erlauben uns jedoch, ggf. auf eigene Dienstleistungen oder Angebote hinzuweisen. Das ist neben der Informationsvermittlung – da sind wir ehrlich – selbstverständlich auch Zweck dieses Newsletters. Das bedeutet nicht, dass Sie als Newsletter-Abonnent irgendeine Verpflichtung eingehen, uns zu beauftragen oder etwas zu kaufen. Aber natürlich freuen wir uns, wenn OTOBO und Rother OSS durch die Listen bekannter werden und wir den einen oder anderen Leser von unserer Kompetenz überzeugen können.

Widerruf / Beenden des Newsletter-Abos

Natürlich können Sie der Nutzung Ihrer personenbezogenen Daten jederzeit widersprechen und den Newsletter abbestellen. Dazu haben Sie am Ende jedes Newsletters die Möglichkeit, oder Sie schreiben uns eine E-Mail an newsletter (at) otobo (punkt) de.

Hier erhalten Sie außerdem Antwort auf Fragen zum Schutz Ihrer personenbezogenen Daten und insbesondere auch zur Wahrnehmung Ihrer Betroffenenrechte. (Mehr dazu in unseren allgemeinen Datenschutzhinweisen).

Stand: 09.12.2019