Ansicht von 3 Antwort-Themen
  • Autor
    Beiträge
    • #11815
      frank-gattmann
      Teilnehmer

      Hallo zusammen,

      ich habe heute erfolgreich (zumindest bis jetzt) unser altes OTRS 6 auf die aktuellste OTOBO Version in der Docker-Ausführung migriert. Nun wollte ich die LDAP-Anbindung für die Kundenbenutzer aus der Config.pm aus OTRS ebenfalls übernehmen und finde in der Docker-Installation diese Konfigurationsdatei nicht.

      Wo ist sie geblieben oder muss ich sie irgendwo erstellen?

      Beste Grüße

      Frank

    • #11886
      frank-gattmann
      Teilnehmer

      Hat hier niemand eine Idee zu dem Problem?

    • #11888
      Stefan Rother
      Verwalter

      Hallo Herr Gattmann,

      wenn Sie die Migration wie in https://doc.otobo.org/manual/installation/stable/en/content/migration-from-otrs-6.html beschrieben durchgeführt haben, dann gibt es Ihr Konfiguration schon. Das wurde alles übernommen.

      Sie müssen sich im Docker Container „anmelden“, dann sind Sie im OTOBO Homeverzeichnis:

      root> docker exec -it otobo_web_1 bash

      Bitte kontrollieren Sie lediglich ob während der Migration zu viel in der Config.pm ersetzt wurde, vor allem wenn Sie „otrs“ in Usernamen, Passwörtern oder Pfaden verwenden.

       

      Schöne Grüße,

      Stefan Rother

      Team OTOBO

    • #11889
      bes
      Teilnehmer

      Hallo Frank,

      die Datei /opt/otobo/Kernel/Config.pm muss im laufenden Container verfügbar sein. Zur Sicherheit habe ich das in meiner Testumgebung verifiziert:

      bes:~/devel/OTOBO/otobo-docker (rel-10_0)$ docker-compose exec web bash
      otobo@96d4eb8428f9:~$ pwd
      /opt/otobo
      otobo@96d4eb8428f9:~$ head -n 3 Kernel/Config.pm
      # —
      # OTOBO is a web-based ticketing system for service organisations.
      # —
      otobo@96d4eb8428f9:~$ exit
      exit
      bes:~/devel/OTOBO/otobo-docker (rel-10_0)$

      Ein Eigenart von OTOBO ist es, dass /opt/otobo nicht nur im Docker Container lebt, sondern persistent auf dem Host liegt und vom Container als Volume gemountet wird. Den Pfad im Dateisystem kann mit

      docker volume inspect --format '{{ .Mountpoint }}' otobo_opt_otobo

      abgefragt werden. Nach einer Änderung von Kernel/Config.pm sollte man zur Sicherheit noch ein

      docker-compose restart

      ausführen.

       

       

Ansicht von 3 Antwort-Themen
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.